Lachen und Schlüsselerlebnisse mit Sumi
auf www.Lachenmitsumi.de
Wie gut, dass wir das nach Aussen gerichtete rationale Denken haben, mit dem wir durchaus effektiv uns durch den Alltag wurschteln. Ein Seminar zum rationalen Denken brauchen wir im Allgemeinen nicht, wir sind in der Regel eh schon vom Scheitel bis zur Sohle rationalistisch eingestellt.

Das Wilde Denken existiert ebenfalls in uns Allen, ist aber mehr verschüttet und uns zivilisatorisch bedingt anscheinend nicht so nah, wie das rationale Denken. Oder etwa doch ?

Ein Seminar oder eine Erfahrungsgruppe zum Wilden Denken, ist ein Treffen zum Wiederentdecken unserer Innenwelten, z. B. unserer Inneren Stimme, unserer Intuition, der Wahrnehmung und des besseren Erinnerns unserer Träume, etc.... Allgemein kann gesagt werden, wenn der Verstand entdeckt, dass er gar nicht alleine dasteht, sondern im Wilden Herzen einen kompetenten Partner findet, führt diese kommunikative Entdeckungsreise rasch zu sehr praktikablen neuen Lösungen. Umgekehrt jubelt auch das Herz, wenn es entdeckt dass der Kopf nun hinhorcht und lauscht, was es, das Herz, flüstert. Diese Belebung der Herz / Kopf Verbindung wiederum ist zur Aufrechterhaltung der Gesundheit so bedeutend wie z. B. das Lachen.

Am Sonntag den 26. November 2017 wird im Herbst wieder ein Seminar zum Wilden Denken / Wilden Herzen in Wiesbaden diesmal im Volksbildungswerk Bierstadt stattfinden. Anmeldung ganz einfach durch das vbw Bierstadt. Info Tel Sumi Krupp: 06 11  4 6 6   8 5 8

Mit  der Ethnologin Dr. Christina Kessler können Sie auch bei einem zwei Jahres Training zum Wilden Denken mitmachen. Details erfahren Sie unter dem Link: christinakessler.com

Christina Kessler ist immer wieder zurück in die Steinzeit gegangen, und hat mit sogenannten Wilden Urvölkern gelebt. (Zur Zeit lebt Christina gerade bei den Andamanen, den letzten Seenomaden, eine Kultur, die der unseren diametral entgegengesetzt ist ) Zum Teil handelte es sich bei diesen Steinzeitkulturen um zahlenmässig relativ kleine Stämme. An einem bestimmten Punkt meiner Ausbildung bei Christina Kessler, habe ich mich entschieden, nun das exakte Gegenteil, von Ihrem ethnologischen Ansatz, anzugehen.

Also bin ich zur grössten Population in der aktuellen Zivilisation, den Chinesen gegangen und siehe da - - - die von der Ethnologin in Ur-Kulturen gefundenen 33 Herzensqualitäten, existieren als 33 chinesische Zeichen, als  33 Bilder, zu 33 Weisheiten, um 33 Ur-Wahrheiten auszudrücken, auch inmitten der Zivilisation unter einer Milliarde bildhaft in Zeichensprache denkender Chinesen.

Fazit: Universelle Gesetze gelten universell, egal wohin wir schauen. Das Wilde Herz / Das Wilde Denken ist zentraler gesunder Bestandteil  jedes Menschen, egal wie und wo er lebt. Es zu entdecken ist einfach, wird z. T. sehr gerne angegangen, z.T. lieber doch nicht angefangen, denn da könnte ja was ganz Neues bei einem selber dabei herauskommen.